Eishockey-Weltmeisterschaft : DEB-Team im Viertelfinale gegen Gastgeber Russland

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft fordert im Viertelfinale der Weltmeisterschaft Gastgeber Russland mit Superstar Alexander Owetschkin.

Schwere Brocken. Im Viertelfinale wartet Russland mit Superstar Alexander Owetschkin (rechts). Foto: Imago
Schwere Brocken. Im Viertelfinale wartet Russland mit Superstar Alexander Owetschkin (rechts).Foto: Imago

Der Rekordweltmeister besiegte in seinem abschließenden Vorrundenspiel am Dienstag Schweden mit 4:1 (2:0, 2:0, 0:1) und schloss die Gruppe A hinter Tschechien als Zweiter ab. Die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm zieht somit am Mittwoch von St. Petersburg nach Moskau um und spielt das Abendspiel am Donnerstag.

Hätte Weltmeister Schweden das Duell der beiden Top-Nationen für sich entschieden, wäre der neunmalige Weltmeister der Gegner der Deutschen in St. Petersburg gewesen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) qualifizierte sich als Dritter der Gruppe B erstmals seit fünf Jahren für die Runde der besten Acht.  

„Mir ist es egal, wer kommt. Hauptsache, wir sind drin“, hatte DEB-Präsident Franz Reindl gesagt, bevor der Gegner feststand, und erklärt: „Ein Viertelfinale zu erreichen, das ist etwas Besonderes - da steckt einem schon der Kloß ein bisschen im Hals.“

Von acht Viertelfinal-Begegnungen seit 1992 gewann die deutsche Eishockey-Auswahl nur eins. Bei der Weltmeisterschaft in Deutschland 2010 war erst im Halbfinale Endstation. Gegen den 27-maligen Champion Russland setzte sich ein deutsches Team zuletzt 2011 in Bratislava in einem WM-Duell durch (2:0). Die bislang letzte WM-Partie vor zwei Jahren ging mit 0:3 in Minsk gegen die Russen mit dem deutschen Trainer Oleg Snarok verloren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben