Sport : Eishockey-WM: Das Viertelfinale ist noch einen Sieg entfernt

Mit Deutschland, Tschechien, Schweiz, Slowakei, Finnland, Russland und Kanada sind bereits sieben Mannschaften in die zweite Runde eingezogen, die in zwei Gruppen zu je sechs Teams ab Freitag in Köln und Hannover ausgespielt wird. Die jeweils vier besten Mannschaften der Zwischenrunde qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die jeweiligen drei Gruppenbesten kommen in die zweite Runde und nehmen die gegeneinander erzielten Punkte mit. In Gruppe A erreichte die Schweiz mit dem 5:2 gegen Weißrussland die Zwischenrunde und schoss damit auch die Deutschen weiter, die mit drei Punkten in die Zwischenrunde gehen. Als Gegner stehen bereits Russland und Kanada fest. "Jetzt brauchen wir noch einen Sieg, dann sind wir im Viertelfinale", sagt Bundestrainer Hans Zach.

In der Gruppe B kamen die Slowakei mit dem 5:0 gegen Österreich und der vorjährige WM-Dritte Finnland mit dem 8:0 über Japan weiter. In der Gruppe D qualifizierte sich Kanada mit einem 3:1 über Italien und folgte den Russen, die sich mit Siegen gegen Italien und Norwegen bereits am Sonntag die Zwischenrundenteilnahme gesichert hatten. Nur in Gruppe C ist nach der überraschenden 0:2-Niederlage der USA gegen Lettland noch keine Entscheidung gefallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben