Eishockey-WM : Tschechen loben das Deutsche Team

Die Tschechen zeigen sich als faire Verlierer und überschütten das DEB-Team nach dem geschichtsträchtigen 2:0 mit Lob.

Prag - Medien, Sportler und Experten in Prag haben nach dem überraschenden 2:0-Sieg (1:0; 0:0; 1:0) des deutschen Eishockey-Nationalteams bei der WM in Moskau gegen Tschechien die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp gelobt. Die Prager Zeitung "Pravo" schrieb von einem zwar "schockierenden", aber alles in allem verdienten deutschen Sieg. Die tschechische Mannschaft habe kräftemäßig und technisch nicht mithalten können. "Ratlose Tschechen" überschrieb der Internetserver "aktualne.cz" seinen Beitrag über die "insgesamt aktiveren Deutschen". Beim letzten WM Sieg 1986 standen Trainer Krupp, sein Assistent Ernst Höfner und DEB-Generalsekretär Franz Reindl noch selbst auf dem Eis. Die Tür zum Viertelfinale steht den Deutschen jetzt offen. Unterdessen wird es für die Tschechen schwer.

"Die Deutschen haben schon gegen Kanada gut gespielt, und wir haben sie deswegen nicht unterschätzt. Aber wir fanden einfach kein Mittel", sagte der tschechische Nationaltrainer Alois Hadamczik. Der Trainer des tschechischen Eishockeymeisters Sparta Prag, Frantisek Vyborny, meinte: "Die Deutschen waren taktisch ausgezeichnet vorbereitet und zeigten sich völlig diszipliniert. Krupp leistet dort ganze Arbeit." (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar