Sport : Eiskunstlaufpaar startet – mit oder ohne Ingo Steuer

-

Leipzig - Die Europameisterschaftszweiten im Paarlauf Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy aus Chemnitz werden bei den Olympischen Winterspielen in Turin an den Start gehen. „Wir haben einen sportlichen Auftrag und wollen mit unserer Leistung auch ein Zeichen setzen. Wir sind mit der Entscheidung gegen unseren Trainer nicht einverstanden“, sagte Szolkowy am Freitag. Ihr wegen seiner Stasi-Vergangenheit von den Spielen ausgeschlossene Eiskunstlauftrainer Ingo Steuer will mit einer einstweiligen Verfügung seine Teilnahme in Turin erwirken. Das bestätigte Steuers Anwältin Karla Vogt-Röller im MDR.

Das Nationale Olympische Komitee (NOK) hatte am Donnerstag entschieden, Steuer auf Grund von Kontakten zum Ministerium für Staatssicherheit der DDR nicht zu den Olympischen Spielen nach Turin fahren zu lassen. Mit der einstweiligen Verfügung soll das NOK nun verpflichtet werden, den Eiskunstlauftrainer aus Chemnitz bis zum 31. Januar für die Spiele in Turin nachzunominieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben