Eisschnelllauf : Ihle und Hesse Sprintmeister

Der Olympia-Vierte Nico Ihle aus Chemnitz und die Erfurterin Judith Hesse haben sich mit je vier Streckensiegen souverän die Titel bei den deutschen Eisschnelllauf-Meisterschaften im Sprint-Mehrkampf gesichert.

Für Ihle war es in Berlin nach fünf Meisterschafts-Erfolgen über 500 Meter der erste Titel im Vierkampf. Vorjahressieger Samuel Schwarz aus Berlin war wegen eines fiebrigen Magen-Darm-Infekts nicht am Start.

In 35,38 Sekunden über 500 Meter und 1:10,28 Minuten über 1000 Meter war Ihle auch am Sonntag auf beiden Distanzen nicht zu gefährden. Am ersten Tag war dem Weltcupsieger in 35,21 Sekunden die schnellste 500-Meter-Zeit gelungen, die je bei deutschen Meisterschaften gelaufen wurde.

Judith Hesse lief am Sonntag in 38,70 Sekunden über 500 Meter und 1:17,50 Minuten über 1000 Meter der nationalen Konkurrenz davon und bewies beim zweiten Vierkampf-Titel nach 2006 gute Form mit Blick auf die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Heerenveen vom 12. bis 15. Februar. Langstrecken-Spezialistin Claudia Pechstein stellte sich auf den ungeliebten Kurzstrecken der Konkurrenz und belegte auf beiden 1000-Meter-Strecken jeweils den dritten Platz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben