Eisschnelllauf : Pechsteins Fehlen belastet das Team

Pechsteins Fehlen beim Eisschnelllauf-Weltcup in Berlin stört die Olympiavorbereitung des Frauen-Teams.

Frank Bachner

Berlin - Helge Jasch hat es von holländischen Journalisten erfahren. Das Urteil im Fall Pechstein wird anders als erwartet erst in zwei Wochen veröffentlicht, hatten sie dem Teamleiter der deutschen Eisschnellläufer am Mittwochabend mitgeteilt. „Ich war überrascht“, sagt Jasch. Seinen Athleten dürfte es nicht anders gegangen sein, aber nachgefragt hat Jasch nicht. „Die sollen sich ganz auf den Weltcup konzentrieren“, sagt der Teamleiter.

Der Weltcup in Berlin-Hohenschönhausen beginnt an diesem Freitag; wenn Pechstein am Donnerstag freigesprochen worden wäre, hätte sie mitlaufen können. So aber verpasst sie nicht bloß den ersten Saison-Weltcup, sondern auch den zweiten in Heerenveen.

Gerd Heinze, der Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), ist „nicht sehr glücklich“ mit der Verschiebung des Urteilsspruchs. „Claudia Pechstein hat immer noch die Möglichkeit, sich für die Olympischen Winterspiele zu qualifizieren, aber in Bezug auf die anderen Sportlerinnen besteht für sie keine Chancengleichheit mehr“, sagt er.

Sollte Pechstein in zwei Wochen freigesprochen werden, hat sie bei den dann noch ausstehenden drei Weltcup-Rennen die Möglichkeit, das Vancouver-Ticket zu holen. Das gilt allerdings für die Einzelsportlerin Pechstein. Aber ein zentraler Punkt in der Olympiaplanung von Jasch ist der Team-Wettbewerb. Die deutsche Mannschaft gehört zu den Goldhoffnungen, allerdings nur, wenn Pechstein mitläuft. Bei insgesamt drei Weltcup-Wettbewerben können Teams Punkte holen. Die Gesamtzahl entscheidet darüber, in welcher Gruppe eine Mannschaft bei den Olympischen Spielen starten darf. Die optimale Punktzahl können die Deutschen aber nur mit Pechstein holen. Wer für sie in Berlin an den Start gehen wird, ist noch unklar.

Anni Friesinger läuft sicher. Die Olympiasiegerin hat ihre Kniebeschwerden überwunden. Wegen dieser Probleme hatte sie auf die Deutsche Meisterschaft noch verzichtet. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben