Eisschnelllauf : Wolf mit guter Ausgangsposition

Top-Favoritin Jenny Wolf liegt nach dem ersten Durchgang der olympischen Eisschnelllauf-Konkurrenz über 500 Meter auf Rang zwei in Lauerposition.

In 38,30 Sekunden musste die Weltrekordlerin aus Berlin der südkoreanischen Sprint-Weltmeisterin Lee Sang-Hwa (38,24) den Vortritt lassen. Dritte ist bei Halbzeit die Chinesin Wang Beixing (38,48), die zuvor als schärfste Konkurrentin von Wolf im Kampf um Gold gehandelt worden war. Mittelstrecken-Spezialistin Monique Angermüller aus Berlin rangiert im Zwischenklassement mit 38,76 Sekunden auf einem beachtlichen zehnten Rang. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben