EM 2012 : Breslau droht das Aus als EM-Spielort

Das Breslauer Stadion für die Fußball-Europameisterschaft 2012 wird erst ein halbes Jahr später fertig als geplant. Die Uefa hat deshalb schon Krakau als Ersatz-Spielort auf dem Plan.

WarschauWarschau - Das Breslauer Stadion für die Fußball-Europameisterschaft 2012 wird erst ein halbes Jahr später fertig als geplant. Das drohende Aus als EM-Spielort wegen der Probleme beim Arena-Bau wollen die polnischen Behörden aber mit Hilfe eines deutschen Unternehmens abwenden. „Die Situation ist unter Kontrolle“, sagte der Chef des Verwaltungsbezirks Niederschlesien, Rafal Jurkowlaniec. Die Stadion-Übergabe soll nun Ende 2011 erfolgen. Die Europäische Fußball-Union Uefa habe diese Verschiebung bereits akzeptiert. Die Stadt Breslau hatte im Dezember den ursprünglichen Bauvertrag mit einer polnischen Firma wegen der Verzögerungen gekündigt. Neuer Partner ist ein Unternehmen aus der Oberpfalz. Allerdings könnte der „Sport Bild“ zufolge ein Rechtsstreit über die Auflösung des bisherigen Kontrakts die Arbeiten blockieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben