Sport : EM: Deutsche Kanuten besser denn je

-

Posen Birgit Fischer spielte erstmals nur eine Nebenrolle, doch die deutschen Kanuten waren trotzdem so erfolgreich wie nie. Mit acht Titeln, drei zweiten Plätzen sowie vier Mal Rang drei über die olympischen 500- und 1000-Meter-Strecken baute die deutsche Flotte bei den Europameisterschaften in Posen ihre Erfolgsserie aus. „Ein sensationelles Abschneiden“, sagte DKV-Sportdirektor Jens Kahl, „aber das war nur ein Zwischenstopp für die WM.“

Der dreimalige Olympiasieger Andreas Dittmer holte sich den Titel auf seiner Lieblingsstrecke zurück. Ronald Rauhe und Tim Wieskötter sind nach dem Erfolg im Kajak Zweier seit fast fünf Jahren über 500 Meter ungeschlagen. Dreieinhalb Wochen vor der WM in Zagreb glückte dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) eine überzeugende Generalprobe. Die Bilanz fiel jedenfalls deutlich besser aus als noch 2001.

Die am linken Bein verletzte Rekord-Olympionikin Birgit Fischer wurde im Kajak-Vierer über 1000 Meter Zweite. Im Kajak-Zweier über 200 Meter paddelte die 43-Jährige mit ihrer 25 Jahre jüngeren Nichte Fanny Fischer (Potsdam) auf Rang drei. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar