Sport : EM Irrsinn

Die Zeit zwischen Feierabend und Anpfiff wird bei vielen Deutschen in den nächsten Tagen knapp bemessen sein. Wer das „Hotel Mutti“ schon verlassen hat und sich die freie Zeit am Wochenende nicht mit Vorkochen ruinieren will, muss dem Problem der Nahrungsaufnahme mit Kreativität begegnen. Was tun? Fast Food ist mit Sicherheit die schlechteste Lösung. Was drei Wochen Fritten und Burger anrichten können, hat US-Regisseur Morgan Spurlock in seinem Film „Super Size Me“ im Selbstversuch gezeigt (und in 30 Tagen über 11 Kilo zugenommen). „Das Stadion kocht“ ist nicht nur eine oft bemühte Moderatoren-Phrase, sondern auch ein Kochbuch mit 16 schnellen Rezepten aus allen teilnehmenden Ländern der EM-Endrunde. Kaiserschmarren, Appenzeller Wurstsalat, Matjesfilets mit Apfelrahm oder Lachs-Kartoffelblini, klingt wie die Speisekarte in der VIP-Lounge. Feine Karikaturen des österreichsichen Cartoonisten Gerhard Haderer versüßen den Küchenaufenthalt. Hoffentlich fängt jetzt Johannes B. Kerner im ZDF-Studio mit Jürgen und Urs nicht das Kochen an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar