Sport : EM-NACHRICHTEN

DEUTSCHLAND

Kein Stammplatz für Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger ist beim EM-Auftakt gegen Polen nicht für die Stammelf gesetzt. Der Münchner habe „noch nicht seine allerbeste Form erreicht“, sagte Bundestrainer Joachim Löw gestern. Schweinsteiger werde aber im Turnierverlauf sicherlich noch „wichtig“ für das deutsche Team. Konkrete Angaben zur Aufstellung vermied Löw drei Tage vor der Begegnung am Sonntag in Klagenfurt. Selbst die Frage, ob Robert Enke oder René Adler die Nummer 2 hinter Jens Lehmann im Tor sein wird, blieb offen. dpa

Länderspiele nach EM in Gefahr

Die Länderspiele der Deutschen nach der EM sind in Gefahr. Das Bundeskartellamt hatte wegen des Verdachts wettbewerbsbeschränkender Absprachen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit der Deutschen Fußball-Liga bei der Sponsorensuche ein Verfahren eingeleitet. Der DFB bestätigte einen Bericht des „Express“. Darin drängt DFB-Präsident Theo Zwanziger die Behörde zu einer raschen Entscheidung: Sollte das Verfahren nicht bis Ende Juni abgeschlossen sein, könne er nicht garantieren, dass das Spiel gegen Belgien und das Abschiedsspiel von Oliver Kahn planmäßig stattfinden. dpa

POLEN

Hertha-Profi Piszczek nachnominiert

Der Dortmunder Jakub Blaszczykowski fällt für die EM aus. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler hat sich im Training erneut am rechten Oberschenkel verletzt. Als Nachrücker nominierte Nationalcoach Leo Beenhakker Angreifer Lukasz Piszczek vom Bundesligisten Hertha BSC. dpa

ITALIEN

Donadoni verlängert bis 2010

Roberto Donadoni hat seinen Vertrag als Nationaltrainer bis 2010 verlängert. Verband und Donadoni Coach hatten sich bereits vor einigen Wochen geeinigt, nun erfolgte die Unterschrift. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben