• EM-Qualifikation gegen Gibraltar: Letzte Infos zum Deutschlandspiel: Löw überrascht mit Aufstellung
Update

EM-Qualifikation gegen Gibraltar : Letzte Infos zum Deutschlandspiel: Löw überrascht mit Aufstellung

Wer verteidigt neben Jerome Boateng? Wird Patrick Herrmann auflaufen? Und wann beginnt die Vorberichterstattung? Letzte Infos zum Deutschland-Spiel.

Sören Mannschitz
Ein letztes Mal anschwitzen, dann geht es los mit dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Gibraltar.
Ein letztes Mal anschwitzen, dann geht es los mit dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Gibraltar.Foto: dpa

Am heutigen Samstagabend trägt die deutsche Nationalmannschaft ihr letztes Länderspiel der Saison aus. Im portugiesischen Faro wird das Team von Bundestrainer Joachim Löw von Gibraltar empfangen (Anstoß 20.45 Uhr, live auf RTL oder im Liveticker). Wir haben die wichtigsten Infos zu dem EM-Qualifikationsspiel für sie zusammengetragen.

Die Ausgangsposition:

Die ersten zwei jeder Gruppe qualifizieren sich direkt für die Euro 2016 in Frankreich. Auch der beste Dritte aller Gruppen fährt ohne Umwege zu dem Turnier. Die anderen Gruppen-Dritten ermitteln in Playoff-Spielen die weiteren vier Plätze aus. Deutschland steht mit zehn Punkten in der EM-Qualifikationsgruppe D derzeit nur auf dem dritten Rang hinter Polen (14) und Schottland (11). Gibraltar ist mit null Punkten abgeschlagen Letzter.

Wer steht in der deutschen Startelf?

Roman Weidenfeller wird das deutsche Tor hüten. Davor setzt Joachim Löw auf eine Dreierkette mit Sebastian Rudy, Jonas Hektor und Jerome Boateng. Weder Shkodran Mustafi noch Antonio Rüdiger stehen demzufolge in der Startelf. In der Mittelfeld-Zentrale setzt Löw auf Bastian Schweinsteiger und Ilkay Gündogan, davor dürften Mesut Özil. Stressmacher Patrick Herrmann , Karim Bellarabi, Andre Schürrle und Mario Götze kräftig rotieren. Kurios: Torhüter Kevin Trapp steht zwar als dritter Torhüter auf dem Spielbogen, ist in Faro aber gar nicht anwesend.

Wieso wird im portugiesischen Faro gespielt?

Gibraltar trägt alle seine Heimspiele in der EM-Qualifikation in Portugal aus, da in dem britischen Überseegebiet am Südzipfel Spaniens kein von der UEFA für tauglich befundenes Stadion zur Verfügung steht.

Welchen Spieler von Gibraltar müssen die Deutschen im Auge behalten?

Sami Khedira, der gegen Gibraltar einen weiteren Schritt zu seiner alten Form machen möchte, hat zwar eine gewisse Ernsthaftigkeit eingefordert ("Wir müssen eine große Intensität an den Tag legen, sonst haben wir keine Chance"), doch eigentlich geht von Gibraltar in der ersten EM-Qualifikationsrunde seit der Aufnahme in die Uefa 2013 keine ernsthafte Gefahr aus, weshalb Joachim Löw einen Sieg gegen Gibraltar als Pflicht bezeichnete. Wenn Sie aber jemanden im Auge behalten möchten: Lee Casciaro heißt der erste und bisher einzige Pflichtspiel-Torschütze aus Gibraltar. Der hauptberufliche Polizisten traf Ende März im Hampden Park in Glasgow zum zwischenzeitlichen 1:1 (Endstand 1:7).

Wann beginnt die Berichterstattung?

Die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft für die EM 2016 in Frankreich werden bei RTL gezeigt. Um 19:55 Uhr beginnt die Vorberichterstattung für das deutsche Spiel. Zuvor werden zudem die beiden Spiele der deutschen Gruppengegner (Polen gegen Georgien, Irland gegen Schottland) ab 18 Uhr in der Konferenz bei RTL gezeigt.

Wie geht es in der kommenden Saison weiter?

Die entscheidenden Partien um das EM-Ticket stehen nach der Sommerpause im September und Oktober gegen Polen (4.9.) sowie in Schottland (7.9.) und Irland (8.10.) an. (mit dpa)

Folgen Sie der Tagesspiegel-Sportredaktion auf Twitter:

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben