EM-Qualifikation : Löw muss auch auf Hanke verzichten

Auch Mike Hanke wird Bundestrainer Löw bei den EM-Qualifikationspartien gegen Irland und San Marino nicht zur Verfügung stehen. Eine Nachnominierung wird es nicht geben.

Frankfurt/Main - Bundestrainer Joachim Löw muss in den Qualifikationsspielen zur Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz gegen Irland und San Marino auch auf Angreifer Mike Hanke verzichten. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilte, hat der 22-Jährige von Bundesligist VfL Wolfsburg seine Teilnahme aufgrund einer Mandelentzündung absagen müssen. Eine Nachnominierung wird es nicht geben. "Wir haben genüg Stürmer im Aufgebot", sagte Löw.

Hanke ist bereits der sechste Ausfall, den der Bundestrainer verkraften muss. Die Innenverteidiger Jens Nowotny, Per Mertesacker und Robert Huth sowie Mittelfeldspieler Sebastian Kehl standen bereits bei der Bekanntgabe des Kaders verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Zuletzt musste mit Christoph Metzelder auch der vierte und somit letzte verbliebene Innenverteidiger des WM-Kaders passen, da er sich einer Meniskusoperation unterziehen muss. Für den 25-Jährigen hatte Löw am Montag den Wolfsburger Alexander Madlung nachnominiert.

Der WM-Dritte startet am Samstag in der Gruppe D mit einem Heimspiel in Stuttgart gegen Irland in die EM-Qualifikation (20.45 Uhr, live in der ARD). Am 6. September folgt die Auswärtspartie in Serravalle gegen San Marino (20.45 Uhr, live im ZDF). (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben