EM-Qualifikation : Slowakischer Nationaltrainer tritt zurück

Der Trainer des slowakischen Nationalteams, Dusan Galis, hat einen Tag nach der 1:4-Niederlage gegen die DFB-Elf seinen Hut genommen. Als Nachfolger ist der frühere Bundesliga-Profi Jan Kocian im Gespräch.

Bratislava - Nur einen Tag nach der deutlichen 1:4-Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Deutschland ist Dusan Galis als Trainer der slowakischen Nationalmannschaft zurückgetreten. Man habe sich "in gegenseitigem Einverständnis" getrennt, erklärte der Präsident des Slowakischen Verbandes SFZ, Frantisek Laurinec, auf der Homepage des Verbandes. Noch stehe kein Nachfolger fest, fügte Laurinec an.

Der 56-jährige Galis, der auch einen Sitz im nationalen Parlament hat, war bereits nach der 0:3-Niederlage im Bruderduell gegen Tschechien von den slowakischen Medien scharf kritisiert worden. Als möglicher Nachfolger wurde bereits der frühere Bundesliga-Profi Jan Kocian vom FC St. Pauli gehandelt. Der 48-Jährige war zuletzt Cheftrainer beim Zweitligisten Sportfreunde Siegen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar