Sport : EM-Splitter: Krankenstand

Ohne Adams und McManaman

Die englische Nationalmannschaft muss im Gruppenspiel gegen Deutschland am Sonnabend auf Tony Adams und Steve McManaman verzichten. "Tony fällt sogar zwei Spiele aus", sagte Naionaltrainer Kevin Keegan am im Trainingslager der Engländer im belgischen Spa. Der Abwehrchef von Arsenal London leidet unter einer alten Rückenverletzung, die im Spiel gegen Portugal am Montag in Eindhoven wieder aufbrach. Mittelfeldspieler McManaman von Real Madrid zog sich eine Knieverletzung zu.

Nilsson erneut verletzt

Die schwedische Nationalmannschaft muss am Donnerstag im EM-Spiel der Gruppe B gegen die Türkei endgültig auf Roland Nilsson verzichten. Zwar konnte der 36-Jährige am Dienstag nach seiner Gehirnerschütterung aus dem Eröffnungsspiel überraschend wieder trainieren, erlitt dabei jedoch eine Verletzung im Knöchel. "Er wird definitiv nicht gegen die Türkei spielen. Das ist fürchterlich für ihn", sagte Schwedens Pressesprecher Goran Havik.

Stams Einsatz nicht gefährdet

Der Einsatz des niederländischen Abwehrspielers Jaap Stam im nächsten EM-Spiel gegen Dänemark am Freitag ist nicht gefährdet. Der robuste Innenverteidiger von Manchester United erlitt im Spiel gegen Tschechien im Duell mit Jan Koller eine Risswunde unterhalb des Auges, die noch während der Partie genäht werden musste. "Um ihn brauche ich mir keine Sorgen zu machen", sagte Trainer Frank Rijkaard, der fest davon ausgeht, dass der 27-Jährige gegen Dänemark wieder eingesetzt werden kann.

Nur zwölf Dänen beim Training

Nur ein Rumpfteam konnte Dänemarks Fußball-Nationaltrainer Bo Johansson am Dienstag zum Training im niederländische EM-Quartier Brunssum begrüßen. Zehn der insgesamt 22 Spieler legten drei Tage vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Mitausrichter Niederlande eine Pause ein und ließen sich statt dessen massieren. Verletzungssorgen bereiten Johansson nach dem 0:3 vom Sonntag gegen Weltmeister Frankreich allerdings nur Stürmer Jes Hoegh (Achillessehenbeschwerden) und Abwehrspieler Thomas Helveg (Muskelprobleme).

Belgier Leonard fällt aus

Das Pech das verletzten Philippe Leonard ist das Glück von Nico van Kerckhoven. Der Profi von Schalke 04 steht in der Anfangsformation der Belgier im zweiten EM-Spiel heute gegen Italien in Brüssel. Das kündigte Trainer Robert Waseige an. Mit van Kerckhoven, Marc Wilmots und Emile Mpenza bietet Waseige gegen die Italiener das komplette belgische Bundesliga-Trio vom FC Schalke 04 auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben