Sport : EM-Splitter: Krankenstand

Maldini ist wieder fit

Aufatmen im Lager der Italiener: Paolo Maldini ist wieder fit. Damit kann Trainer Dino Zoff morgen beim Spiel in Amsterdam im Halbfinale gegen den EM-Gastgeber Niederlande wieder auf seinen Mannschaftskapitän zurückgreifen. Der 32-Jährige meldete sich gestern nach seiner im Viertelfinalspiel gegen Rumänien erlittenen Oberschenkelzerrung wieder fit. Am Vormittag hatte der Spielführer das Training im belgischen Geel wieder aufgenommen. Angeschlagen sind bei der "Squadra azzurra" Verteidiger Mark Iuliano und Mittelfeldspieler Luigi Di Biagio. Beide erlitten am Montag im Training leichtere Verletzungen. Ihr Einsatz im morgigen Spiel soll allerdings nicht gefährdet sein.

Numan bereitet Sorgen

Eine Fußverletzung von Arthur Numan bereitet Bondscoach Frank Rijkaard vor dem Halbfinalspiel der niederländischen Nationalmannschaft am morgigen Donnerstag in Rotterdam gegen Italien einige Sorgen. Der Abwehrspieler hatte die Blessur beim 6:1-Erfolg am vergangenen Sonntag bei der Begegnung mit Jugoslawien erlitten. Laut Rijkaard wird Numan intensiv behandelt. Er gehe jedoch davon aus, dass er die im Viertelfinale erfolgreiche Mannschaft aufs Feld schicken könne. Wegen kleinerer Beschwerden gönnte Rijkaard auch Torhüter Edwin van der Sar, Torjäger Patrick Kluivert und Phillip Cocu eine Trainingspause. Sie alle dürften morgen den Niederländern zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar