Sport : EM–NACHRICHTEN

GRIECHENLAND

Vier Bundesligaspieler dabei

Mit vier Bundesliga-Profis und zehn Siegern von 2004 will Trainer Otto Rehhagel den Titel verteidigen. Er strich am Dienstag Verteidiger Sokratis Papastathopoulos von AEK Athen als letzten Akteur aus seinem vorläufigen Kader. Bei der EM werden die Frankfurter Ioannis Amanatidis und Sotirios Kyrgiakos, Theofanis Gekas von Bayer Leverkusen und der Nürnberger Angelos Charisteas dabei sein. Charisteas war Siegtorschütze im EM-Finale 2004 gegen Portugal. dpa

RUSSLAND

Nürnbergs Saenko fährt zur EM

Der Nürnberger Ivan Saenko gehört als einziger ausländischer Profi zum EM-Aufgebot der russischen Nationalmannschaft. Trainer Guus Hiddink strich im Trainingslager in Rottach-Egern die Mittelfeldspieler Oleg Iwanow und Alexander Pawlenko aus seinem 23-köpfigen Aufgebot. Vom russischen Meister und Uefa-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg sind sechs Akteure bei der Endrunde dabei, darunter Torjäger Pawel Pogrebnjak und Andrej Arschawin. dpa

SCHWEIZ

Barnetta spielt gegen Tschechien

Regisseur Tranquillo Barnetta darf auf einen Einsatz im Eröffnungsspiel am 7. Juni in Basel (18 Uhr) gegen Tschechien hoffen. „Ich kann von einem optimalen Verlauf berichten. Von nun an kann der Trainingsaufbau bei Barnetta kontinuierlich gesteigert werden“, sagte Mannschaftsarzt Cuno Wetzel. Der Profi von Bayer Leverkusen hatte sich eine Woche zuvor im Training eine Knöchelverletzung zugezogen. Allerdings wird der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler im Test gegen Liechtenstein noch geschont.

0 Kommentare

Neuester Kommentar