Sport : Ende der Niederlagen

Bayern München schafft ein 2:2 in Amsterdam

-

Amsterdam Mit seinem ersten Champions-League-Tor der Saison hat Michael Ballack die Niederlagen-Serie deutscher Klubs bei Ajax Amsterdam beendet und dem FC Bayern München 163 000 Euro Weihnachtsprämie beschert. Der Nationalspieler sicherte den bereits vorher für das Achtelfinale qualifizierten Bayern mit dem Treffer in der 78. Minute das 2:2 (1:1). Nach Toren von Tomas Galasek (38.) und Nicolae Mitea (64.) sah es so aus, als würde auch im 15. Anlauf eine deutsche Mannschaft in Amsterdam wieder als Verlierer vom Platz gehen. Vor 49 000 Zuschauern hatte Roy Makaay (9.) die Bayern mit seinem siebten Treffer im Wettbewerb in Führung geschossen. Schon im Hinspiel hatte der Holländer drei Tore gegen seine Landsleute erzielt.

Das Spiel war vor allem ein wichtiger Test für Sebastian Deisler, der erstmals seit zwei Monaten wieder in der Anfangsformation der Bayern stand. Der Nationalspieler, von Trainer Felix Magath in seiner Lieblingsposition hinter den Spitzen aufgeboten, war trotz fehlender Spielpraxis der eifrigste Bayern-Spieler. Dagegen ließen andere wie Michael Ballack lange Zeit echten Ehrgeiz vermissen. Probleme offenbarten die Münchner auch in der Defensive, in der Tobias Rau seine Bewährungschance eher zu nutzen wusste als Martin Demichelis oder Sammy Kuffour.

Die bereits fürs Achtelfinale qualifizierten Bayern begannen konzentriert. Besonderen Ehrgeiz entwickelte Roy Makaay, der versprochen hatte, seinen „Job zu machen“ und erneut zum Schrecken für seine Landsleute wurde. In der neunten Minute war er zur Stelle, als Grygera eine Flanke von Kuffour unterlief.

Doch dann begingen die Münchner den Fehler, sich auf dem Vorsprung auszuruhen. Die vor allem von Wesley Sneijder angetriebenen Holländer erspielten sich gute Chancen, ehe die zunehmende Sorglosigkeit der Bayern durch Galasek bestraft wurde. Martin Demichelis fälschte einen Schuss unhaltbar für den leicht erkälteten Oliver Kahn ab. Mit den Einwechslungen von Paolo Guerrero und Ze Roberto versuchte Magath frischen Wind in die Aktionen seiner Mannschaft zu bringen. Doch die Vorteile lagen weiter auf Seiten von Ajax, das durch Mitea zur verdienten Führung kam. Sechs Minuten zuvor hatte Schiedsrichter Batista einem Kopfballtor von Nigel de Jong wegen vermeintlicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben