Energie Cottbus : Da Silva für sieben Spiele gesperrt

Drastische Sperre für Vragel da Silva: Energie Cottbus muss nach einem Entscheid des DFB-Sporgerichts für sieben Spiele auf seinen Abwehrspieler verzichten.

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Vragel da Silva von Energie Cottbus wegen einer Tätlichkeit mit einer drastischen Sperre von sieben Spielen belegt. Der Abwehrspieler des Fußball-Bundesligisten hatte am Freitag im Spiel bei Hannover 96 (0:2) dem Hannoveraner Hanno Balitsch hinter dem Rücken von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer den linken Ellenbogen ins Gesicht geschlagen.

Wie der DFB mitteilte, wirkte sich bei dem Urteil straferschwerend aus, dass da Silva in dieser Saison schon einmal wegen eines ähnlichen Vergehens mit einer Sperre belegt worden war. Das Urteil ist rechtskräftig. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben