Energie Cottbus : Geldstrafe für Petrik Sander

Petrik Sander vom Fußball-Bundesligisten FC Energie Cottbus hatte nach der Niederlage seine Teams gegen Schalke 04 von Betrug gesprochen. Dafür wurde der Trainer nun zu einer Geldstrafe verdonnert.

Frankfurt/Main - Sander wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt. Das teilte der DFB mit. In mehreren Fernseh-Interviews hatte Petrik Sander am 18. November nach der Cottbuser Heimniederlage gegen Schalke 04 (2:4) von Betrug gesprochen.

Auslöser für den Frust Sanders war ein nicht gegebener Elfmeter nach einem Foul an Stürmer Fancis Kioyo in der 70. Minute. Der Trainer hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben