England : Erikssons zweites WM-Duell mit Schweden

Bisher gab es bei WM-Turnieren acht Mal den Fall, dass ein Trainer mit der Nationalelf gegen sein eigenes Land antreten musste. Englands Trainer Eriksson macht das nun zum zweiten Mal.

Köln - Wenn England gegen Schweden antritt, wird Sven-Göran Eriksson der erste Coach, der das Duell mit seinen Landsleuten zum zweiten Mal bestreitet. Die Statistik dieser Partien zeigt, dass der "Ausländer" bei den Duellen meist das Nachsehen hat: Fünf Niederlagen stehen zwei Siege und zwei Unentschieden gegenüber.

1938 - Josef Nagy (Ungarn/Trainer Schweden): Ungarn - Schweden 5:1

1954 - Karl Rappan (Österreich/Trainer Schweiz): Österreich - Schweiz 7:5

1974 - Blagoje Vidinic (Jugoslawien/Trainer Zaire): Jugoslawien - Zaire 9:0

1978 - Ernst Happel (Österreich/Trainer Niederlande): Österreich - Niederlande 1:5

1990 - Jack Charlton (England/Trainer Irland): England - Irland 1:1

1998 - Philippe Troussier (Frankreich/Trainer Südafrika) Frankreich - Südafrika 3:0

2002 - Bruno Metsu (Frankreich/Trainer Senegal): Frankreich - Senegal 0:1

2002 - Winfried Schäfer (Deutschland/Trainer Kamerun): Deutschland - Kamerun 2:0

2002 - Sven-Göran Eriksson (Schweden/Trainer England): England - Schweden 1:1

Bei der WM kommt mindestens ein weiteres Duell dieser Art hinzu: Am Donnerstag trifft in Dortmund Zico mit Japan auf sein Heimatland Brasilien. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben