Sport : England siegt weiter

Die Portugiesen wahren mit einem späten Tor ihre Chancen

Berlin - Noch ist die Qualifikation für die Weltmeisterschaft nicht endgültig sicher, aber nach dem sechsten Sieg im sechsten Spiel sind ihr die Engländer wieder ein Stück näher gekommen. Die Mannschaft des italienischen Trainers Fabio Capello feierte in der Gruppe 6 einen souveränen 4:0 (2:0)-Erfolg über Gastgeber Kasachstan. Gareth Barry, Emile Heskey, Wayne Rooney und Frank Lampard per Elfmeter erzielten die Treffer in Almaty. David Beckham wurde von Capello eine Viertelstunde vor Schluss für Glen Johnson eingewechselt. „Unser Hauptziel ist es, uns zu qualifizieren, je früher, desto besser“, sagte Lampard. Für die Europameisterschaft im vergangenen Jahr hatten sich die Engländer nicht qualifizieren können.

    Ebenfalls weiter bestens im Rennen ist Dänemark, das nach einem 1:0 in Schweden seinen Vorsprung als Spitzenreiter in Gruppe 1 auf Ungarn auf drei Punkte ausbaute. Einen schweren Rückschlag konnte Verfolger Portugal in Albanien erst in letzter Sekunde verhindern, als Bruno Alves den Treffer zum 2:1 Sieg in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte. Die Portugiesen haben weiter sieben Punkte Rückstand auf Dänemark.

In der Gruppe 3 verbesserte Tabellenführer Slowakei mit dem 7:0 gegenSan Marino seine Tordifferenz.    

In der deutschen Gruppe 4 wäre Liechtenstein fast eine Überaschung gelungen. In Finnland erzielte Mario Frick das erste Tor der Liechtensteiner im sechsten WM-Qualifikationsspiel zur Führung der Gäste. Mikael Forsell und Jonathan Johansson hielten letzlich aber die Hoffnungen der Finnen aufs Weiterkommen aufrecht. Deutschland führt die Tabelle der Gruppe 4 mit 16 Punkten vor Russland (12) an, hat mit sechs Spielen aber eine Begegnung mehr absolviert als die Russen. Dritter ist Finnland mit zehn Punkten in fünf Spielen vor Wales mit neun Zählern in sieben Spielen.

Liechtenstein muss also weiter auf den ersten Sieg warten, ebenso wie Trainer Berti Vogts mit der Nationalmannschaft Aserbaidschans. Vor heimischer Kulisse in Baku unterlag seine Mannschaft den Gästen aus Wales mit 0:1 (0:1). Das Tor erzielte David Edwards. Aserbaidschan erzielte aus fünf Spielen damit nur einen Zähler. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben