Sport : ENGLISH BREAKFAST

von
Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

England ist ein wunderbares Land mit scheußlichem Wetter. Regen, Regen, Regen, und wenn es mal nicht regnet, liegt das daran, dass die Wolken gerade damit beschäftigt sind, neuen Regen zu tanken. Ein Land, das die Qualität seiner Schirme und den Langmut seiner Bewohner auf eine solch harte Probe stellt, braucht Trost. Ein solches Trostessen sind Scones – Brötchen aus Mehl, Butter, Milch und Eiern. Serviert werden sie gern zum Nachmittagstee mit Clotted Cream (ein Hybrid aus Sahne und Frischkäse), frischer Marmelade und – natürlich – Tee. Scones sehen je nach Talent des Bäckers aus wie Muffins, sie können aber auch kleinen Felsbrocken ähneln. Doch eines ist bei allen gleich: Scones bringen die Seele wieder ins Lot. Die leicht mürbe Konsistenz, die herbe Cream (ersatzweise geht Butter) und die süße Marmelade vereinigen sich im Mund zu einem Essen, das glücklich macht. Warum? Keine Ahnung. Was ich aber weiß: Am besten isst man sie warm aus dem Ofen. Wenn das gelingt, können einem Wind und Wetter nichts anhaben. Heike Jahberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar