Sport : Entscheidung in der Boxengasse

Schneider verliert DTM-Sieg

-

Venedig (dpa). Überhöhte Geschwindigkeit in der Boxengasse hat Bernd Schneider den zweiten SaisonSieg beim Deutschen Tourenwagen Masters gekostet. Zwei Wochen nach seinem Auftakterfolg in Hockenheim steuerte der 38 Jahre alte Saarländer auf dem Adria-Ring bei Venedig im zweiten der zehn Saison-Rennen in souveräner Manier auf Erfolgskurs, ehe er von den Rennkommissaren bestraft wurde. Trotz des Missgeschicks hielt Mercedes den Konkurrenten Audi einmal mehr auf Distanz: Christijan Albers (Niederlande) fuhr zum ersten Mal in seiner Karriere in der DTM ganz nach vorn. „Das war meine größte Leistung. Ich bin total glücklich“, sagte er. Die Audi-Piloten Mattias Ekström (Schweden) und Titelverteidiger Laurent Aiello (Frankreich) belegten nach den 47 Runden auf der neuen Rennstrecke die Plätze zwei und drei. Die beiden Ingolstädter überholten den Schweizer Marcel Fässler kurz vor Ende des Rennens durch ein spektakuläres Manöver.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben