Entscheidung in der Gruppe D : Brasilien locker, Australien sensationell

Brasilien gewinnt auch das dritte Vorrundenspiel gegen Äquatorial-Guinea und zieht als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Begleitet werden die Südamerikanerinnen überraschend von Australien, das Norwegen bezwang.

Erika (13) bringt Brasilien mit diesem fulminanten Schuss in Führung.
Erika (13) bringt Brasilien mit diesem fulminanten Schuss in Führung.Foto: dpa

Australiens Fußball-Frauen haben als achtes und letztes Team das Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Deutschland erreicht. Die Spielerinnen vom Fünften Kontinent gewannen am Mittwoch in Leverkusen mit 2:1 (0:0) gegen Norwegen und schlossen die Gruppe D als Zweiter hinter Brasilien ab, das zum Vorrundenabschluss in Frankfurt mit 3:0 (0:0) gegen Äquatorialguinea siegte.

Die Brasilianerinnen treffen in der Runde der letzten Acht am Sonntag auf den Zweiten der Gruppe C, der am Abend (20.45 Uhr) im Duell zwischen Schweden und den USA ermittelt wird. Australien spielt gegen den Sieger der Staffel C. Die ersten Viertelfinals der WM bestreiten am Samstag in Leverkusen England und Frankreich sowie in Wolfsburg Titelverteidiger Deutschland und Japan.

Mit dem Sieg gegen Norwegen sorgte Australien am letzten Spieltag der Gruppe D für eine große Überraschung. Während die „Matildas“ überschwänglich den Vorstoß in die K.o.-Runde feierten, blieb der Weltmeister von 1995 erstmals vorzeitig auf der Strecke. Die Führung durch Elise Thorsnes (56. Minute) reichte den Skandinavierinnen vor 18 474 Zuschauern nicht. Kyah Simon machte mit einem „Doppelpack“ (57./87.) den 2:1-Sieg für den Außenseiter perfekt.

Brasilien genügte im letzten Vorrundenspiel eine mäßige Leistung und wenige starke Minuten, um Äquatorialguinea in Schach zu halten. Erika (49.) und Ex-Bundesliga-Profi Cristiane (54./90.+3-Foulelfmeter) schossen vor 35 859 Zuschauern den 3:0-Erfolg für die „Selecao“ heraus, die die Vorrunde ohne Punktverlust und Gegentor abschloss. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar