Sport : Entscheidung zu Ostern

Nach dem 110:86 beim MBC ist für Alba Platz eins möglich

-

Leipzig (Tsp). Wer den Ostersonntagnachmittag statt mit Picknickkorb in der Sonne bei künstlicher Beleuchtung in der Max-Schmeling-Halle verbringt, hat zumindest einen Trost: Es wird spannend werden zwischen dem deutschen Basketballmeister Alba Berlin und TSK Bamberg im letzten Spiel der Punkterunde. Für die Berliner ist nach dem 110:86 (61:42) gestern in Leipzig gegen den Mitteldeutschen BC von Platz eins bis Platz drei noch alles drin. Der Tabellenführer hat in den Play-offs in mehr Spielen Heimvorteil.

Alba ist Zweiter hinter den Telekom Baskets Bonn. Beide Teams sind punktgleich, doch die Bonner haben beide Punktspiele und somit den direkten Vergleich gewonnen. Dritter mit zwei Punkten Rückstand ist Bamberg. Bei einer Niederlage zu Ostern gegen die Bayern würde Alba auf den dritten Rang zurückfallen – schon das Hinspiel ging 90:98 verloren. Aber Berlin kann auch als Erster in die Play-offs gehen: bei einem eigenen Sieg und einer Niederlage der Bonner beim Tabellenletzten Trier – der gewann am Sonnabend überaschend bei Rhein Energie Cologne, einem weiteren Titelkandidaten.

„Wir müssen Bamberg schlagen, ganz einfach“, sagt Albas Manager Carsten Kerner. Doch so leichtes Spiel wie in Leipzig werden die Berliner kaum haben. Schnell führte Alba 17:7 und ließ sich auch nicht verunsichern, als der MBC auf 24:25 herankam. Albas Antwort war deutlich: eine 12:2-Serie. Center Jovo Stanojevic spielte nach seiner Zehenentzündung wieder, „er war noch nicht richtig fit“, berichtete Kerner. Dennoch war er mit 23 Punkten Albas bester Werfer vor Vladimir Petrovic (20). Henrik Rödl kam nach seinem Muskelfaserriss ebenso wieder zum Einsatz wie Stefano Garris nach seinem Mittelhandbruch. „Er hat im letzten Viertel ein bisschen rumprobiert“, sagte Kerner. Nach vielen Verletztenproblemen sieht es wieder ziemlich gut aus für den Meister. Bis auf Jörg Lütcke (Kreuzbandriss) sind alle Spieler gesund genug, um zu spielen. Ein gutes Timing vor dem spannenden Ostersonntag.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben