ENTSCHEIDUNGEN IN DEN ANDEREN GRUPPEN : Milan und Porto bangen ums Weiterkommen

Milans Mario Balotelli
Milans Mario BalotelliFoto: REUTERS

Nur vier Siege in fünfzehn Spielen – die Bilanz des AC Mailand in der Serie A ist desaströs. Eine neuerliche Qualifikation für die Champions League scheint angesichts von bereits

14 Punkten Rückstand auf Platz drei beinahe utopisch. Umso wichtiger ist für Milan das Spiel am Mittwoch gegen Ajax Amsterdam, könnte dabei doch zumindest die aktuelle Saison in der Champions League verlängert werden. Ein Punkt im heimischen Guiseppe-Meazza- Stadion ist nötig, um in der Gruppe G neben dem FC Barcelona das Achtelfinale zu erreichen. Eine Niederlage würde den Abstieg in die Europa League nach sich ziehen. „Wir müssen uns verbessern und gegen Ajax anders auftreten“, sagte Trainer Massimiliano Allegri nach dem dürftigen 2:2 in der Liga beim AS Livorno. Die Hoffnungen ruhen vor allem auf Stürmer Mario Balotelli, der seine kleine Formkrise beendet hat und wieder regelmäßiger trifft.

Auch der FC Porto schwächelt in dieser Saison –

anders als Milan allerdings mehr international als in der portugiesischen Liga. Vor dem letzten Spieltag hat Porto in der Champions League erst fünf Punkte auf dem Konto und liegt damit einen Zähler hinter Zenit St. Petersburg. Die Russen haben dazu das vermeintlich leichtere Spiel bei Austria Wien. Porto hingegen muss bei Atletico

Madrid antreten, das schon als Gruppensieger feststeht. Eine bessere Ausgangsposition verspielten die Portugiesen ausgerechnet im Heimspiel gegen den abgeschlagenen Gruppenletzten Austria Wien,

in dem vor zwei Wochen

nur ein 1:1 gelang. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar