Eric Abidal : Lebertumor bei Eric Abidal festgestellt

Bei dem französischen Fußball-Nationalspieler Eric Abidal vom FC Barcelona haben Ärzte bei einer Routinekontrolle einen Tumor in der Leber festgestellt. Wie der spanische Meister mitteilte, soll der 31-Jährige am heutigen Donnerstag operiert werden.

Foto: AFP Foto: AFP
Foto: AFPFoto: AFP

Bei der Operation soll auch untersucht werden, ob es sich bei dem Tumor um eine gutartige Geschwulst oder um eine Krebserkrankung handelt. Erst danach wird abzusehen sein, wann der Franzose ins Team der Katalanen zurückkehren kann.

„Abidal bestreitet jetzt das Spiel seines Lebens“, schrieb das spanische Sportblatt „Marca“ am Mittwoch. Die Operation war zunächst für Freitag vorgesehen, wurde dann aber um einen Tag vorgezogen. Der Ausfall des Verteidigers bedeutet für die Katalanen einen schweren Rückschlag. Abidal hatte sich in einer blendenden Form befunden und war zuletzt die wichtigste Stütze in der Abwehr gewesen. Der Franzose war 2007 für eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro von Olympique Lyon zum FC Barcelona gewechselt. Er war eigentlich als linker Außenverteidiger verpflichtet worden, zeigte seine besten Spiele aber im Abwehrzentrum.

Die Nachricht von der Krankheit Abidals löste in der spanischen Fußballwelt eine Welle der Solidarität mit dem Franzosen aus. Der Portugiese Cristiano Ronaldo von Barcelonas Titelrivalen Real Madrid schrieb in einer Grußbotschaft: „Ich hoffe, dass alles gut geht und er bald wieder spielen kann.“ Der Brasilianer Kaká, ebenfalls bei Real Madrid unter Vertrag, versprach: „Wir werden für ihn beten.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben