Eröffnungsfeier : Federer erneut Schweizer Fahnenträger

Tennisstar Roger Federer trägt bei der Eröffnungsfeier in Peking am 8. August wie schon bei Olympia 2004 in Athen die Schweizer Nationalfahne. Ob er allerdings auch als Nummer 1 der Weltrangliste ins Olympiastadion einmarschieren wird, ist fraglich.

Einen Tag nach seiner überraschenden Achtelfinalniederlage beim Masters Series-Turnier von Cincinnati gegen den Kroaten Ivo Karlovic kann Roger Federer wieder strahlen. An seinem 27. Geburtstag am 8. August wird der Schweizer seine Mannschaft als Fahnenträger ins Pekinger Olympiastadion führen. Das teilte das Swiss Olympic Team am heutigen Nationalfeiertag der Schweiz mit. "Es ist für mich eine große Ehre", schrieb Federer auf seiner Homepage. Er freue sich riesig auf den Moment, "auch, da es eines der schönsten Geburtstagsgeschenke ist, das ich mir vorstellen kann", so der 12-fache Grand Slam-Champion weiter. Schon 2000 und 2004 nahm Federer an den Spielen teil, blieb aber bei beiden Turnieren medaillenlos. Ob er wie in Athen vor vier Jahren als Weltranglistenerster an den Start gehen wird, ist allerdings fraglich. Denn gewinnt Rafael Nadal in dieser Woche in Cincinnati, löst er Roger Federer nach 235 Wochen als Nummer 1 der Welt ab. (Leo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben