Ersatzstürmer geht : Union lässt Savran nach Aue ziehen

So richtig warm wurde Halil Savran in Köpenick nie. Nach nur zwei Toren in 29 Ligaspielen hat der 1. FC Union den Vertrag mit dem Stürmer gelöst. Der 26-Jährige hat bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Halil Savran trägt künftig Lila statt Rot.
Halil Savran trägt künftig Lila statt Rot.Foto: dapd

Der 1. FC Union hat den ursprünglich bis Sommer 2012 laufenden Vertrag mit Halil Savran aufgelöst. Der Angreifer kam zur Saison 2010/11 von Dynamo Dresden nach Köpenick, wo er sich aber nie durchsetzen konnte. In den anderthalb Jahren bei Union bestritt Savran 29 Spiele, davon allerdings nur drei über 90 Minuten. Insgesamt gelangen ihm zwei Tore, das letzte am 20. März 2011 gegen Arminia Bielefeld.

"Halil kam auf uns zu und bat um die Vertragsauflösung. Er hat sich in für ihn sportlich schwierigen Zeiten absolut professionell verhalten - es gibt überhaupt keinen Grund, ihm Steine in den Weg zu legen", begründete Unions kaufmännischer Leiter Nico Schäfer die Trennung.

Savran wechselt mit sofortiger Wirkung zum Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue, wo er einen Vertrag bis 2014 unterschrieb. Anfang April kehrt mit seiner neuen Mannschaft dann noch einmal an die Alte Försterei zurück, wenn Union am 29. Spieltag Aue an der Alten Försterei empfängt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar