ERSTE HEIMNIEDERLAGE FÜR BRAUNSCHWEIG : Hertha winkt Platz eins

Den Sprung auf Platz eins der Zweiten Liga hatte Herthas Trainer Jos Luhukay schon für Weihnachten prognostiziert, heute nun kann es tatsächlich so weit sein – weil Tabellenführer Eintracht Braunschweig gestern seine erste Heimniederlage seit November 2011 kassierte. Gegen den TSV 1860 München verloren die Niedersachsen 1:2, obwohl sie vor 20 455 Zuschauern den besseren Start erwischten und zehn Minuten nach der Pause durch das 14. Saisontor von Domi Kumbela in Führung gingen. Die Münchner drehten durch Tore des früheren Herthaners Rob Friend (77. Minute) und Benjamin Lauth (85.) das Spiel und verkürzten mit dem Sieg den Rückstand auf den Relegationsrang auf sechs Punkte. Gewinnt Hertha heute Abend gegen den Tabellendritten Kaiserslautern, ziehen die Berliner an Braunschweig vorbei. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar