Sport : Erste Niederlage

Hertha BSC verliert Testspiel gegen Thun mit 0:2

-

Schruns Der Montafoner Goldschlüsselcup hat es geschafft, in die Geschichte von Hertha BSC einzugehen. Bei dieser Gelegenheit nämlich hat der Berliner Fußball-Bundesligist die erste Niederlage der Saison 2005/2006 einstecken müssen. Hertha BSC unterlag dem Schweizer Vizemeister FC Thun mit 0:2 (0:1), beide Tore erzielte der Schweizer Mauro Lustrinelli. Es war zwar nur ein Testspiel, trotzdem sagte Herthas Trainer Falko Götz: „Ich verliere nicht gerne.“

Zur Ehrenrettung seiner Mannschaft sei gesagt, dass die Saison für den Schweizer Vizemeister bereits in einer Woche beginnt, während die Berliner Spieler erst seit knapp zwei Wochen trainieren und sich in Schruns gegenwärtig im Trainingslager befinden. „Wir haben zu viele Fehler gemacht“, sagte Trainer Falko Götz, „aber das liegt auch daran, dass der eine oder andere Spieler ein bisschen müde ist.“ In der zweiten Halbzeit hatte seine Mannschaft zwar überlegen gespielt, doch mehr als ein Kopfball an die Unterkante der Latte durch Artur Wichniarek und Yildiray Bastürks Seitfallzieher, den der Schweizer Torwart hielt, kam nicht heraus. Die Berliner spielen nun heute (16.30 Uhr, live auf TV Berlin) gegen Deportivo Saprissa aus Costa Rica. Es geht um Platz drei im Montafoner Goldschlüsselcup. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar