Sport : Erste WM-Plätze sind vergeben

-

Berlin Iran, Japan, Saudi-Arabien und Südkorea haben sich neben Gastgeber Deutschland als erste Länder für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 qualifiziert. Vor dem letzten Spieltag in der Asien-Gruppe B sind Spitzenreiter Iran (13 Punkte) und Japan (12) nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Iran besiegte Bahrain mit 1:0, Japan konnte Nordkorea mit 2:0 bezwingen. In der Gruppe A gewann Saudi-Arabien 3:0 gegen Usbekistan, während Südkorea sich mit 4:0 gegen Kuweit behauptete. Auch Saudi-Arabien (11 Punkte) und Südkorea (10) sind nicht mehr einzuholen.

Das Spitzenspiel der europäischen Qualifikation fand in der Gruppe 2 in Piräus statt. Europameister Griechenland mit Trainer Otto Rehhagel muss um das Mitwirken an der WM bangen. Die Griechen verloren in 0:1 (0:0) gegen Spitzenreiter Ukraine (23 Punkte) und mussten mit weiterhin 15 Punkten den zur Relegation berechtigenden zweiten Gruppenrang an die Türkei (16) abgeben. Für die dicht vor der WM-Qualifikation stehende Ukraine erzielte Alexej Gusin (82.) das Tor des Tages. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar