Sport : Erstes Gegentor, erste Niederlage Meister Bremen verliert 1:2 gegen Wolfsburg

-

Bremen In der vergangenen Woche ist dem SV Werder Bremen noch einmal die eigene Größe vor Augen geführt worden. Am Donnerstag sind in Monaco die Gruppen für die Champions League ausgelost worden – und Bremen war dabei im Spiel der ganz Großen. Gestern hingegen ist den Bremern vor Augen geführt worden, dass Ruhm vergänglich ist. In der Fußball-Bundesliga verlor der SV Werder sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 1:2 (0:0). „Es ist schwierig umzuschalten“, sagte Bremens Sportdirektor Klaus Allofs nach der ersten Saisonniederlage des Deutschen Meisters.

„Wir haben die erste Hälfte hergeschenkt“, sagte Werders Trainer Thomas Schaaf. Trotzdem überstand seine Mannschaft die Halbzeit ohne Schaden. Nach der Pause allerdings, gerade mal 18 Sekunden nach Wiederanpfiff, mussten die Bremer das erste Gegentor dieser Saison hinnehmen. Nationalspieler Thomas Brdaric erzielte mit einem Fernschuss über Bremens Torhüter Andreas Reinke hinweg das 1:0. Wie ein Warnsignal für die Bremer wirkte dieser Treffer allerdings noch nicht. Nur sieben Minuten später erhöhte Pablo Thiam sogar auf 2:0 für die Wolfsburger. Im Mittelfeld hatte er den Ball erobert, nach einem Alleingang traf er mit einem Schuss von der Strafraumgrenze.

Erst nach dem 0:2 wurde Werder gefährlicher. „Zum Schluss sind wir aufgewacht“, sagte Thomas Schaaf, der mit Angelos Charisteas und Nelson Valdez die Stürmer drei und vier gebracht hatte. Nationalspieler Miroslav Klose erzielte in der 70. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2. Für den Neuzugang vom 1. FC Kaiserslautern war es das erste Bundesligator seit fünf Monaten. Die Bremer bemühten sich in der Folge noch um den Ausgleich. Doch Klose traf fünf Minuten vor Schluss nur die Latte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben