Sport : Es gibt viel zu gucken

Fußball macht gemeinsam am meisten Spaß. Aber wo gibt’s Tipps von Ex-Profis? Und wo treffen sich Rudi-Völler-Fans? Eine Auswahl

-

Adidas-Arena: In der „World of Football“ wird gefeiert wie im echten Olympiastadion. Adidas hat vor dem Reichstag die Berliner WM-Arena nachgebaut. Im Innern des überdachten Stadions können 9 000 Fans die WM-Spiele auf Leinwänden gucken. Auch Musikbands werden auftreten: Black Eyed Peas (28. Juni), James Blunt (7. Juli) und Juanes (8. Juli).

Platz der Republik, Tiergarten; Eintritt: 1 Euro (Park), 3 Euro (WM-Spiele), 5,50 Euro (Vorverkauf online); Konzerte: 38 Euro bis 43,75 Euro (www.eventim.de)

* * *


Bundespressestrand: Spiele auf der Leinwand, Cocktails in der Hand. Und ein wunderbarer Blick auf den Hauptbahnhof.

Kapelle-Ufer 1, Mitte, Telefon: 28 09 91 19, www.bundespressestrand.de

* * *


Brauhaus Spandau: Wenn die Fans des FC Bayern nach Berlin reisen, trinken sie im Brauhaus immer ihre Biere. Zur WM wird das Brauhaus Treffpunkt der Spandauer – mit Biergarten und Grill.

Neuendorferstraße 1, Spandau, www.brauhaus-spandau.de; Telefon: 353 90 70, Eintritt frei

* * *


40 Seconds: Schöne Spiele, schöner Ausblick. Der Club 40 Seconds nahe am Potsdamer Platz lädt während der WM von Dienstag bis Samstag in seinen „Premium Soccer Club“. Im achten Stockwerk.

Potsdamer Str. 58. Tiergarten, Tel. 89 06 42 41; www.40seconds.de; Eintritt frei

* * *


Fußball-Studio Afrika: Im Ethnologischen Museum werden alle WM-Spiele der afrikanischen Länder übertragen. Los geht’s am Samstag, 21 Uhr: Dann spielt Argentinien gegen die Elfenbeinküste.

Ethnologisches Museum, Lansstraße 8, Zehlendorf, www.museumsinselfestival.info, Eintritt frei

* * *


Fritznielsen: Das Quartier der Nationalmannschaft befindet sich nur vier Minuten entfernt, vielleicht schaut beim „WM-Lager West“ auch mal ein Spieler vorbei. Party-Location – direkt auf der Brücke am S-Bahnhof Halensee.

Kurfürstendamm 129 a, Wilmersdorf, 0179 215 23 40, www.fritznielsen.de

* * *


Hanne am Zoo: Bei Ex-Hertha- und Bayern-Profi Hans „Hanne“ Weiner läuft rund um die Uhr Fußball. Und der Chef steht für schnelle Analysen bereit.

Joachimstaler Str. 1 - 3, Charlottenburg, Tel: 8 82 39 22, www.hanne-am-zoo.de

* * *


Irish Harp Pub: Nette Bedienung, großer Spaßfaktor, alle Spiele. Und very british.

Giesebrechtstraße 15, Charlottenburg, Telefon: 8 82 77 39, www.harp-pub.de

* * *


Kulturbrauerei: Im „Global Village“ werden alle WM-Spiele auf Leinwänden in den Innenhöfen sowie auf zehn Leinwänden in den Konzerthallen übertragen. Abends legen DJs auf, an spielfreien Tagen sind Konzerte en masse geplant (u.a. Leningrad Cowboys und Fettes Brot).

Schönhauser Allee 36 - 39, Prenzlauer Berg, Telefon: 44 31 51 51; www.kulturbrauerei-berlin.de; Eintritt: 3 Euro („inklusive „Aftergame Party“)

* * *


Kulturforum: Am Potsdamer Platz findet die WM-Veranstaltung „Heimatklänge“ statt, mit Leinwand vor großer Kulisse, DJs und Musikbands unter freiem Himmel und Küche aus den WM-Ländern.

Matthäikirchplatz, Tiergarten, www.heimatklaenge.de, Tel.: 23 09 93 33; Eintritt: 5 Euro

* * *


Loretta City: Abends spielen Bands Musik, auf den Grills liegt mehr als nur Stadionkost. Leinwände stehen drinnen und draußen.

Lietzenburger Straße 89, Telefon 882 33 54, www.loretta-berlin.de

* * *


Loretta am Wannsee: Das Bier fließt ab 10 Uhr morgens, die Leinwände werden zur WM immer eingeschaltet. Abkühlung gefällig? Notfalls ins Strandbad fahren.

Kronprinzessinnenweg 260, Wannsee, www.loretta.de, Telefon: 803 51 56

* * *


Magnet Bar Mitte: Traditionell beliebte Fußballkneipe – mit großer Leinwand.

Veteranenstraße 26, Mitte, www.fcmagnet.de; Eintritt frei

* * *


Oscar Wilde: Beliebter Treffpunkt der Briten. Nirgendwo in der Stadt wird brachialer und schöner bei Toren gejubelt.

Friedrichstraße 112a, Mitte, Telefon: 282 81 66, www.oscar-wilde-irish-pub.de

* * *


Pfefferberg: Neben der Übertragung aller WM-Spiele – sowohl drinnen als auch draußen – stehen Lesungen, Filme, Partys, Konzerte und Ausstellungen auf dem WM-Programm.

Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg, www.pwag.net; Telefon: 44 38 33 42.

* * *


Popkick06: Im Treptower Park wird’s schön laut. Vor den Spielen, die auf Leinwand übertragen werden, treten Künstler aus den WM-Ländern auf. Den Auftakt am 9. Juni macht die Berliner Band „Seeed“; das Konzert ist mit 20 000 Leuten ausverkauft (für ihren Auftritt vor dem Finale gibt es aber noch Karten). Die Berliner Band „Mia“ spielt am 30. Juni bei Popkick.

Treptower Park, Eingang Puschkinallee, www.popkick.de; Telefon: 533 20 30; Eintritt: zwischen 3 Euro (Tageskasse) und 7,50 Euro (bei Starkonzerten)

* * *


Prater: Ab 12 Uhr ist der Biergarten geöffnet. Die Spiele werden auf einer Leinwand gezeigt. Entspannte Atmosphäre.

Kastanienallee 7-9, Prenzlauer Berg, 448 56 88, www.pratergarten.de

* * *


Rosi’s: Im Garten werden zwei Leinwände aufgestellt und der Grill angeworfen. Wer will, kann nach dem WM-Eröffnungsspiel gleich weiterfeiern – dann kommen die DJs vom „Karrera Klub“.

Revaler Straße 29, Friedrichshain, www.rosis-berlin.de; Telefon: 20078307.

* * *


Schleusenkrug: Zwei Leinwände stehen im Schleusenkrug. Die Touristen auf den vorbeifahrenden Dampfern feiern bei Toren bestimmt mit.

Müller-Breslau-Straße, Tiergarten, Telefon: 313 99 09; www.schleusenkrug.de

Schwalbe: Folgende Worte unbedingt vermeiden: Düsseldorf, Fahrstuhlmannschaft, Absteiger. Und: „Ich hätte gern ein Alt“. In der Schwalbe treffen sich die Fans des 1. FC Köln – auch zur WM.

Stargarder Str. 10, Prenzlauer Berg, www.schwalbeberlin.de; Tel: 440 36 208

* * *


Stadtbad Steglitz: Couchgruppen stehen im Bier- und Weinhof am alten Maschinenhaus, dort wird die WM auf Fernsehern gezeigt. Das Motto lautet: „Intellektuell saufen“. Zusätzlich werden alle deutschen Spiele in der Schwimmhalle des Stadtbades auf einer Leinwand gezeigt.

Stadtbad Steglitz, Bergstraße 90, Steglitz, Telefon 797 480 28, www.stadtbad-steglitz.de, Eintritt frei

* * *


Tentstation: Der neue Zeltplatz auf dem Gelände des alten Poststadions hat eine kleine Außen-Bar. Die WM-Spiele werden entspannt in einem Schwimmbecken geguckt, das mit Sand gefüllt ist.

Tentstation, Moabit, Seydlitzstraße 6, Moabit Telefon 39404650, www.tentstation.de, Eintritt frei.

* * *


Torfabrik Alois S.: Für die Zeit der WM hat sich die Werder-Bremen-Fankneipe eine neue Heimat gesucht: In einem alten Umspannwerk werden fast alle WM-Spiele gezeigt, auch draußen im Biergarten. Der Wirt ist Bayern-Fan.

Kopenhagener Straße 58 – 63, Prenzlauer Berg, www.aloiss.de; Telefon: 44719680, Eintritt frei.

* * *


Tränenpalast: Im Tränenpalast werden fast alle WM-Spiele gezeigt. Im Saal steht eine Leinwand, im Sommergarten werden Monitore aufgebaut.

Reichstagsufer 17, Mitte, Tel: 20 61 00 11; www.traenenpalast.de, Eintritt frei.

* * *


ufaFabrik: Im „Café Olé“ und im Theatersaal werden die Spiele gezeigt. Am 28. Juni findet dort die „Theatersport-WM“ statt, die zum offiziellen WM-Kulturprogramm gehört: Kanada tritt gegen Simbabwe an (ab 14 Euro).

Viktoriastr. 10-18, Tempelhof, www.ufafabrik.de, Telefon: 755 030. Eintritt frei

* * *


Waldbühne: Beim „Fußballfest“ werden alle Spiele der deutschen Mannschaft gezeigt, alle Partien, die nebenan im Olympiastadion stattfinden, die Halbfinalspiele und das WM-Finale. „Künstler aus den Regionen der spielenden Mannschaften stimmen das Publikum auf die Partien ein“, verspricht der Veranstalter. Den Auftakt vor dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Costa Rica macht am 9. Juni die „Hermes House Band“ – aus Holland.

Glockenturmstraße 1, Charlottenburg, www.fussballfest.de, Telefon: 01805 - 969 0000; Eintritt: 20 Euro (Vorrunde) bis 31,80 Euro (Finale)

* * *


Windhorst: Die Bar zur WM. Protected drinking direkt neben der amerikanischen US-Botschaft mit Anschluss an die Stadien. Wer drauf besteht, bekommt auch Bier. An jedem Spieltag ab 15 Uhr.

Dorotheenstraße 65, Mitte, Telefon: 20450070

* * *


WM-Klub Tante Käthe: Am Mauerpark wird noch immer Ex-Bundestrainer Rudi Völler gefeiert, dessen Spitzname lautet „Tante Käthe“. Geboten werden die Klassiker: Rudi-Völler-Schrein, Tischkicker, BBQ und Biergarten – und Leinwände.

Bernauer Straße 63/64, Wedding. www.tante-kaethe.com

* * *


ZDF-Arena: 3000 Gäste können am Sony- Center die Spiele auf Leinwänden gucken. Allerdings gibt es diesmal nur Sitzplätze. Aus Sicherheitsgründen werden kostenlose Tickets vergeben, die jeweils zweieinhalb Stunden vor Anpfiff erhältlich sind.

Sony-Center, Tiergarten, www.zdf.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben