Sport : „Es ist verdammt heiß unter der Maske“

-

Herr Fiedler, Ihre Gesichtsmaske scheint Sie nicht allzu sehr beeinträchtigt zu haben.

Die Sicht nicht. Aber es ist verdammt heiß darunter. Ich musste wesentlich mehr trinken als sonst.

Haben Sie die Maske irgendwann vergessen?

Das geht gar nicht. Die spürst du die ganze Zeit. Man muss den Klettverschluss auch immer wieder festziehen, damit sie stramm anliegt. Seit heute habe ich einen riesigen Respekt vor Formel-1-Fahrern. Deren Helme sind auch aus Karbon, genau wie die Maske. Wie die bei 40 Grad in Malaysia darunter schwitzen müssen. Wahnsinn.

Pal Dardai meint, Sie sollten die Maske immer tragen – als Glücksbringer.

Um Gottes willen. Bis der Knochen richtig verheilt ist, dauert es normalerweise zehn bis vierzehn Tage. Wie lange ich die Maske tragen muss, weiß ich noch nicht. Hoffentlich nicht mehr allzu lange. Aber nächste Woche gegen Bremen wird es sich wohl nicht verhindern lassen.

An der Maske lag es also nicht, dass Sie den Elfmeter von Reghecampf gehalten haben.

Nein. In der linken Ecke lag das Glücksschwein von meiner drei Jahre alten Tochter. Auf dieser Seite konnte also nichts passieren. Deshalb bin ich nach rechts geflogen. Außerdem kenne ich Reghecampf ein bisschen. Er schießt immer hoch.

Aufgezeichnet von Stefan Hermanns.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben