Europa League: FC Liverpool : Jürgen Klopp mit Problemen nach Villarreal

Jürgen Klopps spielt mit dem FC Liverpool beim FC Villarreal. Ohne einige verletzte Leistungsträger und Mamadou Sakho, der von der Uefa vorerst für 30 Tage gesperrt wurde.

Keine leichte Partie am Donnerstag für Klopp und seine Mannschaft.
Keine leichte Partie am Donnerstag für Klopp und seine Mannschaft.Foto: Reuters / Phil Noble

Ein gesperrter Abwehrchef, verletzte Schlüsselspieler und ein unangenehmer Kontrahent: Jürgen Klopp steht mit seinem FC Liverpool im Europa-League-Halbfinale vor einer schweren Aufgabe. Der englische Fußball-Traditionsklub tritt am Donnerstag (21.05 Uhr) beim spanischen Erstligisten FC Villarreal zum Hinspiel an und beklagt ein paar Probleme.
Der französische Nationalspieler Mamadou Sakho muss nach einem positiven Dopingtest aussetzen und eventuell mit einer Sperre von bis zu vier Jahren rechnen. Der Abwehrchef war nach dem Europa-League-Spiel bei Manchester United am 17. März positiv getestet worden. Er soll einen illegalen Fatburner eingenommen haben und hat später angeblich auf die Öffnung der Blutprobe verzichtet. Mamadou Sakho ist wegen seines Dopingvergehens vorerst für 30 Tage gesperrt worden. Über eine weitere Strafe will die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union später entscheiden, teilte die Uefa am Donnerstag mit.

Es gibt personelle Probleme für Klopp: Henderson und der belgischer Torjäger Origi fallen aus

Hinzu kommen noch die Verletzungen von Kapitän Jordan Henderson und dem belgischen Torjäger Divock Origi, der gegen Dortmund in Hin- und Rückspiel jeweils einmal traf. Beide fallen für den Rest der Saison aus. Ein wenig Hoffnung hat Klopp auf einen Einsatz von Emre Can nach dessen Bänderriss. „Sein Genesungsverlauf ist besser als gedacht“, sagte Klopp über den deutschen Nationalspieler.
Beim FC Villarreal handelt es sich um alles Andere, als einen leichten Gegner. Die „Yellow Submarines“ genannten Spanier warfen im Achtelfinale Bayer Leverkusen aus dem Wettbewerb. Der Tabellenvierte der Primera División ist sehr heimstark. Sechs Siege in sechs Partien sahen die Fans. Die einzige Niederlage gab es für das Team des spanischen Trainers Marcelino am ersten Gruppenspieltag bei Rapid Wien.
Das Rückspiel in Liverpool findet am 5. Mai statt. Das Europa-League-Finale steigt am 18. Mai in Basel. Für Klopp ist es nach dem verlorenen Ligapokal-Endspiel bereits die zweite Titel-Chance in seiner ersten Liverpool-Saison. Dazu wäre der Cup-Sieg gleichzeitig die Fahrkarte zur Champions League in der kommenden Saison. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben