Europa League : FC Schalke siegt 4:0, FC Augsburg verliert, BVB nur remis

Franco di Santo schießt den FC Schalke 04 fast allein zum Sieg gegen Paok Saloniki. Für den FC Augsburg und Borussia Dortmund lief es nicht so gut.

Drei Tore gegen Tripolis: Franco di Santo.
Drei Tore gegen Tripolis: Franco di Santo.Foto: dpa

Borussia Dortmund hat drei Tage vor dem Bundesliga-Gipfel beim FC Bayern München in der Europa League nicht gewinnen können. Bei PAOK Saloniki kam der BVB mit einer B-Elf am Donnerstagabend zu einem 1:1 (0:1). Gonzalo Castro erzielte in der 72. Minute den Ausgleich für den Fußball-Bundesligisten. Der ehemalige Nürnberger Robert Mak hatte die Hausherren vor etwa 20.000 Zuschauern in der 24. Minute in Führung gebracht.

Gleich auf acht Positionen hatte BVB-Coach Thomas Tuchel sein Team nach dem 2:2 in der Liga gegen Darmstadt verändert. Die Europa-League-Gruppe C führt die ungeschlagene Borussia nach zwei Spielen mit vier Punkten an.

Revierrivale FC Schalke 04 hat hingegen einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde in der Europa League gemacht. Die Gelsenkirchener gewannen dank des überragenden Neuzugangs Franco Di Santo 4:0 (3:0) gegen den griechischen Verein Asteras Tripolis.

Franco di Santo sorgte mit seinem Hattrick für die Einstellung des Schalker Klub-Rekords

Der frühere Bremer sorgte mit einem Hattrick (28./37. Minute/45. Handelfmeter) für die Einstellung des Schalker Klub-Rekords. Klaas-Jan Huntelaar (84.) traf zum 4:0. Am Vorabend des 42. Geburtstages von Trainer André Breitenreiter feierten die Gelsenkirchener vor 42.447 Zuschauern ihren sechsten Sieg in Serie und egalisierten die letztmals 2008 aufgestellte Vereinsbestmarke.

Der dritte deutsche Vertreter, der FC Augsburg, hat auch sein zweites Europa-League-Spiel verloren. Gegen den serbischen Meister Partizan Belgrad kassierten die Schwaben eine 1:3 (0:1)-Heimniederlage. Vor 22.948 Zuschauern erzielten Andrija Zivkovic (31./62.) und der Augsburger Dong-Won Ji per Eigentor (54.) die Treffer für die Gäste.

Für die Schwaben traf nur Raul Bobadilla (57.). Damit steht der FCA, der auch aus dem Platzverweis für Aleksandar Subic nach einer Gelb-Roten Karte (64.) kein Kapital schlagen konnte, in seiner ersten internationalen Saison vor dem frühen Aus. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar