Europa League : Hertha zieht in den Jahnsportpark

Hertha BSC wird das Play-off- Heimspiel um den Einzug in die Gruppenphase der neuen Europa League im Jahnsportpark austragen. Das bestätigte Thomas Herrich, der Geschäftsstellenleiter des Berliner Fußball-Bundesligisten, dem Tagesspiegel.

Stefan Hermanns

„Wir haben mit dem Stadion in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht“, sagt Herrich. Die Play- off-Spiele werden am 20. und 27. August ausgetragen, in dieser Zeit steht Hertha das Olympiastadion wegen der Leichtathletik-WM nicht zur Verfügung.

Leipzig-Pläne verworfen

Ein Umzug ins Zentralstadion nach Leipzig ist nicht mehr geplant. Die Berliner hatten die Leipziger WM-Arena als Ausweichquartier für den Fall vorgesehen, dass sie in der Qualifikation für die Champions League antreten sollten.

In der Europa League, dem Nachfolger des Uefa-Cups, sind weniger attraktive Gegner zu erwarten. Die Kapazität des Jahnsportparks mit rund 20.000 Plätzen hält Hertha für ausreichend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben