Europa League : HSV versagt in Wien, Zitterpartie bei Werder

Herbe Niederlage für den Hamburger SV, knapper Auswärtssieg für Werder Bremen: Die beiden Bundesligisten haben sich beim Start in die Gruppenphase der neuen Fußball-Europa-League nicht mit Ruhm bekleckert.

Titel:Europa League - Werder Bremen - Nacional Funchal
Clemens Fritz von Werder im Zweikampf mit Nejc Pecnik (l.). -Foto: dpa

BerlinDie Bundesliga-Überflieger aus Hamburg verpatzten ihre Europa-League-Premiere total. Das Team von Trainer Bruno Labbadia hatte vor 49.850 Zuschauern im ausverkauften Ernst-Happel-Stadion nicht die Spur einer Chance. Der gebürtige Würzburger Steffen Hofmann (35. Minute) und Nikica Jelavic (44.) sorgten schon in der ersten Halbzeit für eine klare Führung der Wiener. Christopher Drazan (76.) erhöhte noch auf 3:0 für den österreichischen Tabellensechsten, der dem HSV die erste Niederlage nach sechs Pflichtspielsiegen in Serie beibrachte. Dabei hatte wenig auf einen derart schwachen HSV-Auftritt hingedeutet. Labbadia konnte die Startelf aufbieten, die zuletzt den VfB Stuttgart mit 3:1 bezwungen hatte.

Mit einer desolaten Leistung haben sich die Hanseaten, die den Beweis einer Spitzenmannschaft schuldig blieben, schon für die Heimpartie am 1. Oktober gegen Hapoel Tel Aviv unter Zugzwang gesetzt. 237 Tage vor dem Endspiel im eigenen Stadion waren die Hamburger das klar unterlegene Team und ließen im ersten Durchgang jegliche Leidenschaft vermissen. Technische Fehler prägten ihr Spiel, vor allem die Abwehr präsentierte sich in erschreckendem Zustand.

Zitterpartie bei Werder Bremen

Zittern mussten auch Werder Bremen. Ohne Regisseur Özil, der wegen Knieproblemen passen musste, gewann der UEFA-Cup-Finalist der Vorsaison zwar mit 3:2 (1:0) beim einstigen Heimatclub von Weltfußballer Cristiano Ronaldo, hatte am Ende aber viel Glück.

Torsten Frings per Foulelfmeter (39.) und Claudio Pizarro (55.) schossen das Team von Trainer Thomas Schaaf mit 2:0 in Führung. Doch danach wackelte Werder. Felipe Lopes (68.) und Rafik Halliche (75.) gelang der Ausgleich für die Gastgeber. Pizarro (85.) mit seinem zweiten Treffer machte aber noch alles klar für die Bremer, die am 1. Oktober Athletic Bilbao erwarten. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben