Sport : Europa League mit fünf Schiedsrichtern

Mit einem revolutionären Schiedsrichter-Experiment hat Fifa-Präsident Joseph Blatter der Einführung von Torrichtern den Weg bereitet. Gleich in der Premieren-Saison der Europa League werden in der kommenden Spielzeit zwei weitere Schiedsrichter-Gehilfen eingesetzt und die Anzahl der Referees damit auf fünf erhöht.

Umstrittene Wembley-Tore sollen damit der Vergangenheit angehören. „Ich denke, dass dadurch einige Fehlentscheidungen vermieden werden können. Es gibt immer wieder fragliche Situationen, vor allem vor dem Tor“, sagte Bundestrainer Joachim Löw.

Ausdrücklich begrüßt wurde der Testlauf in der Europa League, in der auch Hertha BSC antritt, vom deutschen Schiedsrichter-Chef Volker Roth. Die Zusatz-Assistenten sollen hinter den Toren stehen und vornehmlich das Geschehen im Strafraum im Auge haben. Dabei können sie per Head-Set mit dem Haupt-Schiedsrichter kommunizieren. Bislang wurde die Regelung nur im Juniorenbereich ausprobiert. Kein Thema mehr ist vorerst die Einführung des sogenannten Chip-Balles. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben