EUROPA LEAGUE : 0:2 gegen Sevilla – Freiburg fliegt raus

Freiburgs Lorenzoni (r.)
Freiburgs Lorenzoni (r.)Foto: dpa

Das Abenteuer Europa League ist für den SC Freiburg schon nach der Gruppenphase beendet. Die Breisgauer verloren ihr entscheidendes letztes Spiel gegen den FC Sevilla mit 0:2 (0:1). Vor 15 700 Zuschauern  trafen Vicente Iborra (39.) und Raul Rusescu (90.+4) für die Spanier.

Zweiter in Gruppe H wurde Slovan Liberec, das bei

bei GD Estoril Praia 2:1 gewann. Damit kann sich das Team von Trainer Christian Streich nun ganz auf den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga konzentrieren. Im Nebel über dem Breisgau sah man den Willen Freiburgs, die letzte Chance am Schopf zu packen, doch spielerisch lief nicht viel zusammen. Das Publikum feierte aber sein Team und auch den vierten Offiziellen Fredji Harchay, als der den verletzten Linienrichter Eric Dansault ersetzte. Eintracht Frankfurt gewann den bedeutungslosen Vorrundenabschluss 2:0 (0:0) gegen Apoel Nikosia. Stephan Schröck (67. Minute) und Constant Djakpa (77.) trafen für die hessische B-Elf, die bereits als Gruppensieger feststand. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben