EUROPA LEAGUE : HSV mit Guerrero

Mit Flaschenwerfer Paolo Guerrero will sich der Hamburger SV ins Halbfinale der Europa League schießen und damit aus dem Stimmungsloch der vergangenen Wochen ziehen. Am Donnerstag (21.05 Uhr, live bei Sat 1) muss der Bundesligist im Viertelfinal-Rückspiel bei Belgiens Meister Standard Lüttich beweisen, dass der Traum vom Finale im eigenen Stadion am 12. Mai Realität werden kann. Als die Mannschaft am Mittwochvormittag den Flieger bestieg, war Guerrero dabei, als wäre nichts geschehen. „Ich konzentriere mich nur auf das Spiel“, sagte der Peruaner, der am Sonntag einen Zuschauer mit einer Plastikflasche beworfen hat. Der Verein verurteilte ihn zu einer hohen Geldstrafe, eine Suspendierung kann aber nur der ermittelnde Deutsche Fußball-Bund für die Bundesliga verhängen. „Ich habe nie daran gezweifelt, Paolo in den Kader zu nehmen“, sagte Trainer Bruno Labbadia. Ob Guerrero aufläuft, hängt von den Verletzungen von Ruud van Nistelrooy (Verhärtung im Oberschenkel) und Mladen Petric (Adduktorenprobleme) ab. Zudem sind Zé Roberto (Rückenbeschwerden) und Joris Mathijsen (Leistenprobleme) nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Der 2:1-Vorsprung aus dem Hinspiel erscheint angesichts dieser Personalprobleme nicht sehr komfortabel. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben