EUROPA LEAGUE : Später 2:0-Erfolg für Bremen

308578_0_8861857e.jpg dpa
Torschütze Tim Borowskidpa

Lange Zeit mühte sich Werder Bremen am Donnerstagabend in der Europa League gegen Austria Wien. Doch den Hanseaten wollte vor 25 000 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion zunächst einfach nicht viel gelingen. Erst zehn Minuten vor Schluss schaffte Tim Borowski gegen die Österreicher das 1:0. Nach Vorlage von Markus Rosenberg traf der Bremer aus stark abseitsverdächtiger Position. Danach aber lief es: Hugo Almeida erzielte wenig später das 2:0, der Endstand. Aaron Hunt hatte ihm den Ball im Strafraum zugespielt.

In der ersten Hälfte trat Bremen in einer temporeichen, aber keineswegs hochklassigen Partie mutlos auf. Zwar dominierte Werder das Spiel, die Angriffe blieben aber zumeist harmlos. Eine der besten Chancen setzte Tim Borowski nach einer Flanke von Marko Marin per Kopf am Tor von Austria vorbei. Die Gäste machten es nicht viel besser, erarbeiteten sich allerdings die aussichtsreichsten Torgelegenheiten. Zu Beginn des zweiten Abschnitts parierte Werder-Torhüter Tim Wiese zwei gute Gelegenheiten. Erst rettete der Keeper nach einem Eckstoß von Milenko Acimovic, danach wehrte er einen strammen Schuss von Zlatko Junuzovic ab.

Dann leitete Borowski den Sieg ein – Werder hat nun schon 18 Spiele hintereinander nicht verloren. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben