Europameisterschaft : Basketballer verlieren gegen Griechenland

Das DBB-Team ist mit der erwarteten Niederlage gegen Medaillen-Kandidat Griechenland in die EM-Zwischenrunde gestartet. Die Korbjäger haben sich aber erneut achtbar aus der Affäre gezogen.

Basketball-EM - Deutschland - Griechenland
Nicht zu packen. Der Grieche Sofoklis Schortsanitis (r.) behauptet sich gegen Sven Schultze. -A2610 epa pap Adam Warzawa (PAP)

Bydgoszcz Das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann unterlag am Freitagabend in Bydgoszcz (Bromberg) gegen den zweifachen Europameister mit 76:84 (33:41). Dennoch kann die DBB-Equipe die Zwischenrunde nach wie vor aus eigener Kraft erreichen. Dafür wäre am Sonntag aber ein Sieg gegen Mazedonien nötig. "Wenn alles normal läuft, wird das die Partie sein, in der es für uns um die Qualifikation für das Viertelfinale geht", sagte Bauermann. In der Vorbereitung konnten die deutschen Riesen gegen Mazedonien einmal gewinnen, kassierten aber auch eine deutliche Niederlage.

Gegen Vize-Weltmeister Griechenland waren vor nur 2500 Zuschauern in der Sports Arena Luczniczka der überragende Heiko Schaffartzik (23 Punkte) und Robin Benzing (16) die besten deutschen Werfer. Mit Deutschland, Russland und Kroatien haben nun vier Teams in der Gruppe E vier Punkte auf dem Konto. Titelverteidiger Russland besiegte im ersten Spiel der Gruppe E Kroatien mit 62:59 (28:26). Die Griechen stehen mit sechs Zählern hingegen bereits so gut wie sicher in der Runde der letzten Acht. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben