European Trophy : Eisbären siegen auch in Salzburg

Drittes Spiel, dritter Sieg: Auch bei RB Salzburg zeigen sich die Eisbären in der European Trophy gut in Schwung. Die Berliner gewinnen in einem guten Spiel bei der Mannschaft ihres ehemaligen Trainers Pierre Pagé 4:1.

von
In der Berliner Klemme. Die Salzburger hatten kein Glück.
In der Berliner Klemme. Die Salzburger hatten kein Glück.Foto: Eisbären

Jamie Arniel kam, spielte und traf: Erst seit ein paar Tagen ist der kanadische Stürmer bei den Eisbären und bereits bei seinem ersten Auftritt machte Arniel einen sehr guten Eindruck. Im Powerplay traf er beim 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)-Erfolg der Berliner bei RB Salzburg nach 16 Spielminuten zum 1:0. Damit haben die Eisbären auch ihr drittes Spiel in der European Trophy gewonnen.

Es war ein gutes Spiel vor 2800 Zuschauern. In Salzburg spielten die Berliner weit geschickter als ihr ungestüm anrennender Gegner. Vor allem auf Rob Zepp war Verlass, der Torwart wurde schließlich auch zum besten Spieler des Abends gekürt. Neben Arniel trafen André Rankel und James Sharrow für die Eisbären - dem US-Amerikaner gelang ein kurioses Tor zum 3:0 im zweiten Drittel und kurz vor Ende ein Empty-Net-Goal zum Endstand.

Im Vorjahr hatten die Eisbären noch gegen die von ihrem ehemaligen Trainer Pierre Pagé betreuten Österreicher 0:5 verloren. Diesmal scheinen die Berliner schon besser in Schwung zu sein im vorsaisonalen August. Hinter dem schwedischen Spitzenklub Lulea IF sind sie nun Gruppenzweiter in ihrer acht Mannschaften großen Division. Platz zwei könnte bereits zum Erreichen der Finalrunde reichen. Am Sonntag treten die Berliner zum vierten European-Trophy-Spiel in Budweis an. Trainer Don Jackson haben die drei Erfolge jedenfalls sehr optimistisch gestimmt. Er sagte am Samstag: "Defensiv haben wir noch sehr viel Arbeit vor uns, offensiv klappt dagegen vieles schon sehr. Auf jeden Fall wollen wir das Turnier jetzt auch gewinnen." Bei der ersten Auflage vor zwei Jahren hatten die Berliner das schon geschafft. Damals nahmen allerdings noch nicht 32 Teams teil.

Rund 300 Fans aus Berlin unterstützen die Eisbären beim Spiel, 100 von ihnen blieben auch am Samstag und trafen sich mit der Mannschaft. Eisbären-Kapitän André Rankel sagte: „Unsere Fans waren richtig laut und haben gestern Abend in Salzburg für eine super Stimmung gesorgt. Mit dem Fantreffen vor dem Eistraining am Samstag konnten wir uns so persönlich für die Unterstützung bedanken.“

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar