Sport : Ewiger Meister

Benedikt Voigt

sieht künftig noch überlegenere Bayern Endlich, es steckt wieder Dramatik im Meisterschaftskampf. Seit dem 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga ist folgende Frage aktuell: Wann wird es dem FC Bayern gelingen, Deutscher Meister zu werden? Am kommenden Samstag etwa, das wäre vier Spieltage vor Saisonschluss. Oder erst eine Woche später, am dritten Spieltag vor dem Ende? Wer darin keine Spannung findet, sei gewarnt: Die Frage, wann der FC Bayern Meister wird, könnte im Titelkampf der nächsten Jahre zur einzigen Ungewissheit werden.

Der Leistungsabstand zwischen dem FC Bayern und dem Rest der Liga droht noch größer zu werden. Wenn sich die Münchner Verantwortlichen mit ihrer immer lauteren Forderung durchsetzen, noch mehr Geld vom Fernsehen erlösen zu wollen. 500 Millionen statt bisher 300 Millionen Euro sollen es künftig sein, wünscht sich der FC Bayern von der Deutschen Fußball-Liga. Das zusätzliche Geld könnte über eine Aufsplittung des Bundesligaspieltages und eine Stärkung des Pay-TVs eingespielt werden. Nun ist mehr Geld für alle zwar im Interesse aller Bundesligavereine. Doch der FC Bayern verfolgt ein egoistischeres Anliegen, er will den größten Anteil an den zentral vermarkteten Fernsehgeldern. „Wenn es um die Verteilung der Fernsehgelder geht, höre ich nur noch das Wort Solidarität, welches ich inzwischen hasse wie die Pest“, sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der „FAZ am Sonntag“. Den Verteilungsschlüssel der Fernsehgelder bezeichnet er sogar als kommunistisch.

Gelingt es dem FC Bayern, sich den größten Anteil aus erhöhten Fernsehgeldern zu sichern, könnte der Klub zwar in Europa besser mithalten. Dann würden die Münchner dem FC Chelsea oder dem AC Mailand wirtschaftlich näher rücken. Ein größerer sportlicher Erfolg in der Champions League als in dieser Saison wäre dann wahrscheinlicher. Für die Bundesliga aber würde das Langeweile bedeuten. Vielleicht wird man sich in ein paar Jahren an das Saisonfinale 2005 als den aufregendsten Meisterschaftskampf seit langem erinnern: Als der FC Bayern erst vier Spieltage vor Saisonende Meister wurde. Oder drei?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben