Ex-Premier : Debüt als Fußballer mit 54 Jahren

Die Fußball-Welt wunderte sich: Bulgariens Ex-Regierungschef Boiko Borissow als Fußball-Profi?

Der 54-Jährige gab im Trikot des bulgarischen Zweitligisten Witoscha (Bistriza) tatsächlich sein Liga-Debüt und hielt in Sofias Stadion Lokomotiw beim 0:0 gegen Widima Rakowski bis zu seiner Auswechslung in der 54.
Minute sogar ganz gut mit. Mit der Nummer 13 versuchte sich der kräftig gebaute Borissow bei seinem Lieblingsclub als Mittelstürmer - und durfte sich nach der Partie als ältester Fußball-Profi Europas feiern lassen.
Offensichtlich wollte sich Borissow damit nur einen Jugendtraum erfüllen. Offizielle Stellungnahmen gab es nicht. Mit einer Fortsetzung seiner Fußball-Karriere wird in Bulgarien nicht gerechnet. Schließlich beginnt in einer Woche die politische Saison mit der ersten Parlamentssitzung nach der Sommerpause - und vor dem passionierten Kicker liegen als Gründer und Chef der bis Februar regierenden bürgerlichen Partei GERB zahlreiche Herausforderungen. Die Opposition fordert den Rücktritt der aktuellen Regierung und eine weitere Neuwahl. Da bleibt kaum Zeit für sein Hobby. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben