Extratour : VfB Stuttgart suspendiert Jens Lehmann

Erst die Panne gegen Köln, dann ein nicht genehmigter Ausflug aufs Oktoberfest. Stuttgarts Vereinsführung zeigte sich wenig amüsiert und suspendierte Torhüter Jens Lehmann.

VfB Stuttgart suspendiert Lehmann für Pokalspiel
Jens Lehmann.Foto: dpa

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat seinen Torwart Jens Lehmann aus dem Kader für das DFB-Pokalspiel am Mittwoch beim VfB Lübeck geworfen. Der Schlussmann hatte am Samstagabend nach der 0:2-Niederlage des VfB gegen den 1. FC Köln das Münchener Oktoberfest besucht. "Das fand im Rahmen einer Charity-Veranstaltung statt und war schon länger geplant. Es war allerdings nicht mit dem Verein abgesprochen", erklärte Lehmann am Montag. Die Suspendierung "akzeptiere ich natürlich", fügte er hinzu.

Ob Lehmann nur für dieses eine Spiel aus dem Kader gestrichen wird, steht noch nicht fest. VfB-Trainer Markus Babbel sagte dazu: "Am Donnerstag werden (Manager) Horst Heldt und ich mit Jens über diese Sache sprechen. Danach sehen wir weiter." Weitere Aussagen machte der Verein zu diesem Fall nicht. Die Stuttgarter schotten sich seit Montag in einem Kurz-Trainingslager in Schleswig-Holstein ab, um sich in aller Ruhe auf das Pokalspiel in Lübeck vorzubereiten. Dort wird wahrscheinlich Sven Ulreich im VfB-Tor stehen. Als zweiter Schlussmann reiste Alexander Stolz mit in den Norden.

Unruhe in Stuttgart

Lehmanns Verhalten ist in der aktuellen Situation des VfB ein denkbar schlechtes Zeichen. Die Unruhe in Stuttgart ist nach dem Absturz auf Platz 15 und nach sechs sieglosen Pflichtspielen in Folge ohnehin groß. Am Montag sorgte ausgerechnet der mit 39 Jahren erfahrenste Spieler der Mannschaft für weitere Negativ-Schlagzeilen. Lehmann hatte die Niederlage gegen Köln durch seinen Fehler vor dem Tor zum 0:2 außerdem mit verschuldet. Bereits unmittelbar nach dem Spiel kündigte Trainer Markus Babbel an, bei seinen Spielern "jetzt ganz genau hinzuschauen und gegebenenfalls Konsequenzen zu ziehen". Lehmanns Suspendierung war der erste Schritt.

Der Torwart stand nach seinem Wechsel zum VfB vor einem Jahr schon mehrfach im Blickpunkt. Im August ermittelte der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes gegen ihn und den Dortmunder Neven Subotic, weil beide sich gegenseitig mit ihren Ellenbogen geschlagen hatten. Das Verfahren wurde eingestellt. Im Februar riss er seinem Mitspieler Khalid Boulahrouz während eines Spiels das Stirnband vom Kopf. Auf dem Oktoberfest war Lehmann am Samstag unter anderem mit Skispringer Sven Hannawald und Moderatorin Verona Pooth fotografiert worden. Lehmann lebt mit seiner Familie am Starnberger See. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben