Sport : Fach wird neuer Trainer in Wolfsburg

-

Wolfsburg – Die erste Wahl war Holger Fach nicht, aber immerhin hat er wieder einen Job. Knapp sieben Monate nach seiner Entlassung bei Borussia Mönchengladbach unterschrieb der 42 Jahre alte FußballTrainer am Sonntag einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg. Dort wird er Nachfolger des zurückgetretenen Erik Gerets. „Das ist ein guter Verein, einer mit Perspektive“, sagte Fach am Montag. Nach der Absage des Aacheners Dieter Hecking, der lange als aussichtsreichster Kandidat für den Trainerposten in Wolfsburg galt, entschieden sich die Verantwortlichen am Sonntagabend schließlich für Fach.

„Es ist mir egal, ob ich erste oder zweite Wahl war. Ich war mir mit Wolfsburg schon seit ein paar Tagen klar“, sagte der frühere Bundesliga-Profi. „Es hat mich amüsiert, dass mein Name nicht in der öffentlichen Diskussion war.“ Mit Fach entschied sich der VfL gegen große Namen wie Bernd Schuster oder Matthias Sammer, die von Teilen des Aufsichtsrates favorisiert worden waren. Am Ende setzte sich Thomas Strunz durch . Der Manager hatte sich am vehementesten gegen einen prominenten Coach ausgesprochen.

Die Erwartungen an Fach sind groß. „Wir sind zuversichtlich, dass er mit der Mannschaft die vom VfL für die nächste Saison angestrebte Zielsetzung einer Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb erreichen wird“, sagte Strunz. Fach wollte sich zu den Erwartungen „noch nicht äußern“, aber er war sich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. „Ich hatte mehrere Angebote“, sagte Fach. „Jetzt bin ich bestätigt, dass ich auf den richtigen Verein gewartet habe.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar